2017
< Jahr zurück  |  Jahr vor >
Alles voll digital

Alles voll digital
Quelle: Pixabay/StockSnap - CC0

Klicken für Großansicht


Themen

Medien

Alles voll digital

Irgendwie normal im Zeitalter der allgemeinen Digitalisierung, aber doch ein Meilenstein in der Fernsehgeschichte: in NRW geht im Juni 2017 die Zeit des analogen Kabel-Fernsehens zu Ende.

Unitymedia, der größte Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg, schaltet das analoge TV-Programm im Laufe des Juni schrittweise und endgültig ab. Von der Aktion betroffen sind nur rund 175.000 Haushalte in NRW: 95 Prozent der Unitymedia-Kunden nutzen bereits den Digital-Empfang, so das Unternehmen.

Ein Schritt, der auch für Unitymedia selbst von Vorteil ist. Die Pflege des NRW-weiten analogen Netzes entfällt, im Kabel steht mehr Platz für schnelle digitale Signale zur Verfügung. Die "Erhöhung der digitalen Kapazitäten", erklärt Lutz Schüler, CEO von Unitymedia, sei wegen der veränderten Mediennutzungen der Menschen unumgänglich.

Die Landesmedienanstalt Nordrhein-Westfalen unterstützt den konsequenten Schritt in die Volldigitalisierung.

Wolfgang Hippe

Artikel merken