1994
< Jahr zurück  |  Jahr vor >
Michael Schumacher

Michael Schumacher
Quelle: dpa

Klicken für Großansicht


Themen

Sport

Extras: Spoiler-Kinn

Liegt er einfach nur "guuut in der Kurve", oder ist es das Fliehkraft-Kinn? Michael Schumacher aus Kerpen wird am 13.11.1994 Formel-1-Weltmeister und löst einen Zuschauer-Boom in seiner Sportart aus.

Michael Schumacher (* 3.1.69 in Hürth-Hermülheim)

Schon als Kind ist er auf schnellen Puschen unterwegs. Mit fünf Jahren fängt er mit Kartrennen an, ist zehn Jahre später deutscher Junioren-Meister. 1991 wird der Traum wahr: Im Benetton-Ford fährt er seine erste Formel-1-Saison. 1994 und 1995 wird er zweimal Weltmeister.

Die Fahrqualitäten unbestreitbar, als Typ umstritten: "Schummel-Schumi" wird vorgeworfen, sich mit Kenntnis durch kalkulierte Unfälle und Manipulationen am Auto unerlaubt Vorteile zu verschaffen.

Finanziell hat er nach dem Wechsel zu Ferrari 1995 alle Vorteile in der Tasche: Eine Boulevard-Zeitung will von zwei Millionen Mark pro Rennen wissen, plus fünf Millionen monatlich. Hinzu kommen Werbeeinnahmen: Allein die 8x10cm kleine Werbefläche auf der Mütze ist angeblich 4,8 Millionen im Jahr wert. Geld stinkt doch: Nach Sprit und Motoröl.

Zuerst hilft alles Geld aber wenig: die ersten Ferrari-Jahre vergehen ohne den ersehnten WM-Titel. 2000 klappts dagegen, und 2001 wird Schumacher gleich nochmal Weltmeister.

Dirk Bitzer

Artikel merken



Das Ungeheuer von Loch Sommer

  bullet weiter