1958
< Jahr zurück  |  Jahr vor >
Bischof Hengsbach, mit Soldaten

Bischof Hengsbach, mit Soldaten
Quelle: dpa

Klicken für Großansicht


Themen

Gesellschaft

Schwarzer Edelstein

Kein Diamant, nur ein schlichtes Stück gepresste Kohle ziert den Siegelring von Bischof Hengsbach. Am 1.1.1958 hält er im alten Münster von Essen seine Antrittspredigt im neu geschaffenen Ruhrbistum.

In Deutschlands kleinstem Bistum leben 1,3 Millionen Christen. Politisch ist die bulletIndustrieregion Ruhrgebiet aber bulletkein eigenständiges Gebiet.

Die Diözesen Köln, Münster und Paderborn, auf die das Gebiet des heutigen Ruhrbistums aufgeteilt ist, weigern sich lange, ihr Gebiet zu verkleinern: Dem Wunsch von Papst Pius XII nach einem eigenständigen Bistum im dicht mit Katholiken besiedelten Ruhrgebiet können sie sich aber nicht widersetzen.

Den ersten Ruhrbischof Franz Hengsbach stellt das Bistum Paderborn. Hengsbach war hier zuvor Weihbischof.

Dirk Bitzer

Artikel merken



Schicksalswahl

Schicksalswahl 1958, die politischen Gegner trauern gemeinsam...  bullet weiter