1951
< Jahr zurück  |  Jahr vor >
"Wer hat hier das Sagen?"

"Wer hat hier das Sagen?"
Quelle: VHS-Video, 1995, 30 Min., Regie: Heiner Wember

Klicken für Großansicht


Themen

Wirtschaft

Ein Gesetz zur Mitbestimmung

Die paritätische Mitbestimmung in der Montanindustrie wird am 10.4.1951 per Gesetz beschlossen: Fortan bestimmt die Belegschaft gleichberechtigt mit den Aktionären im Aufsichtsrat mit. So eingebunden lässt sich der Betriebsfrieden zwischen Arbeitern und Bossen leichter halten!

Per Urabstimmung der Betroffenen angenommen: Im Aufsichtsrat der Bergbauunternehmen kontrollieren künftig genau so viele Arbeitnehmervertreter wie Vertreter der Aktionäre den Vorstand. Paritätische Mitbestimmung, die es sonst nur noch in der bulletStahlindustrie gibt. Die Unternehmer stimmen nur zähneknirschend zu, brauchen aber die Unterstützung der Gewerkschaften gegen die Alliierten, die die verschachtelten Besitzverhältnisse im Bergbau entflechten wollen.

In der Kohlekrise entdecken sie die Vorteile der Mitbestimmung: Die Belegschaft ist gleichberechtigt in die Entscheidungen eingebunden, Konflikte so besser zu steuern.

Dirk Bitzer

Artikel merken



Friedensvertrag ...

Der Krieg ist vorbei! Einen Friedensvertrag gibt es aber nicht...  bullet weiter