1996
< Jahr zurück  |  Jahr vor >
Im Erlebnispark "Movie World" in Bottrop-Kirchhellen

Im Erlebnispark "Movie World" in Bottrop-Kirchhellen
Quelle: dpa

Klicken für Großansicht


Themen

Kultur

Im Nahverkehr nach Hollywood ...

... können seit dem 29. September 1996 zumindest die Bewohner von Bottrop-Kirchhellen fahren: In die "Warner Brothers Movie World".

Auf 45 Hektar präsentiert der Hollywood-Gigant Attraktionen seiner Filme. Besonders beliebt: Eine Fahrt im Batman-Fahrsimulator und die Kulisse von Gotham City.

Mit knapp 400 Millionen Mark - davon etwa 62 Millionen Mark Zuschüsse des Landes NRW - investiert Warner Brothers die bisher größte Summe im deutschen Freizeit-Sektor, hofft auf etwa 15 Millionen Kunden aus Deutschland und den Nachbarstaaten. Man will es besser machen als die Bavaria, deren bulletKino-Themenpark 1994 scheiterte - an gleicher Stelle.

Doch schon 1999 wird die "Movie World" verkauft - der neue Betreiber heißt "Six Flags" und ist einer größten Themenpark-Betreiber überhaupt. Ob wegen schlechter Besucherzahlen verkauft wird, will das Unternehmen nicht bestätigen.

Im Jahr 2000 steigen die Besucherzahlen jedenfalls um sieben Prozent, gelegentlich sind die Straßen um den Park regelrecht mit Autos verstopft. Allein 25.000 Menschen kommen an einem Rekordtag im August: Traumhaft - zumindest für die Betreiber.

Dirk Bitzer

Artikel merken