1996
< Jahr zurück  |  Jahr vor >
Johannes Rau (rechts), Irene Ludwig (mitte), Norbert Burger (links)

Johannes Rau (rechts), Irene Ludwig (mitte), Norbert Burger (links)
Quelle: dpa

Klicken für Großansicht


Themen

Kultur

Stiften gehen

Irene Ludwig gründet die "Peter und Irene Ludwig Stiftung" mit Sitz in Aachen.

Mit der Stiftung setzt Irene Ludwig die Arbeit der seit Oktober 1982 bestehenden "Ludwig Stiftung für Kunst und internationale Verständigung GmbH" fort.

Grund für die Umorganisation ist der plötzliche Tod ihres Ehemanns am 22. Juli 1996.

Seit Mitte der 1950er Jahre gehören die Eheleute Ludwig zu den wichtigsten Kunstsammlern in Deutschland, die erklärtermaßen sowohl für sich wie für die Öffentlichkeit Kunstwerke zusammentragen.

Noch während des Studiums beginnen die beiden zunächst kostbares Porzellan und deutsche Literatur zusammenzutragen. Es folgen antike Kunstobjekte, christliche Kunst des Mittelalters und Kunstwerke aus prähistorischen Kulturen Lateinamerikas und der Südsee.

Zunehmend konzentrierte sich das Interesse dann auf die zeitgenössische Kunst von der Popart bis zum sozialistischen Realismus. Bis Mitte der 1970er Jahren haben sie so nach Schätzungen rund 50.000 Objekte erstanden.

Eine Zusammenarbeit mit Museen aus Köln und Aachen ergibt sich schnell. Je nach Gegenstand
kooperiert man mit dem Rautenstrauch Joest Museum, dem Schnütgen Museum und dem Wallraf Richartz Museum (alle Köln) oder dem Suermondt Museum in Aachen.

Peter Ludwig wird ins Kuratorium des Wallraf Richartz Museum berufen und ist ab 1972 Honorarprofessor für Kunstgeschichte an der Universität Köln.

Mit der Eröffnung des bulletMuseum Ludwig 1976 in Köln beginnt eine neue Etappe. Das Ehepaar plaziert Teile seiner Sammlungen zunehmend in Instituten, die auch den Namen Ludwig führen.

Bei Stiftungsgründung gibt es neben Köln und Aachen solche Häuser in Bamberg, Basel, Budapest, Koblenz, Oberhausen, Peking, Saarlouis, Sankt Petersburg und Wien. Weitere Partner hat die Ludwig Stiftung in Havanna.

Zentrales Ziel der Irene und Peter Ludwig Stiftung ist die kontinuierliche Zusammenarbeit alle Ludwig-Museen und die Sicherung ihres Bestandes.

Wolfgang Hippe

Artikel merken