2001
< Jahr zurück  |  Jahr vor >
Golfer beim Putten

Golfer beim Putten
Quelle: dpa

Klicken für Großansicht


Themen

Sport

"Golfst Du schon oder lebst Du noch?"

... war jahrelang der Spruch, der Golf als elitären Rentnersport von Männern wie Franz Beckenbauer abqualifizierte. Mittlerweile spielen aber auch immer mehr Normalsterbliche "Birdies" und "Eagles".

In Bonn startet daher im Sommer 2001 auch das Golfturnier "Bonn(n) Prix". Im Laufe weniger Jahre wird es das größte Amateurturnier in ganz Deutschland sein.

Das kuriose: Unter den etwa 200 Teilnehmern wünschen sich die Veranstalter weniger Lokalmatadoren, sondern vor allem Spieler von außerhalb. Der Grund: Mit dem Turnier soll auf die Region um Bonn als Urlaubs- und Reiseziel aufmerksam gemacht werden,

Golf scheint dafür ideal: Der Sport ist im Kommen, entwickelt sich in den letzten Jahren immer mehr zum Massensport.

Seit Mitte der Neunziger hat sich die Zahl der Golfspieler in NRW nahezu verdoppelt: Über 100.000 Menschen sind Mitglied eines Golfclubs, spielen auf einem der knapp 150 Plätze im Land, Neun- und Achtzehnloch-Anlagen.

Tendenz steigend, und das bringt sogar Arbeitsplätze: Durchschnittlich ein Dutzend Menschen sind auf einem Golfplatz beschäftigt, arbeiten als Manager, Büro- oder Gastronomieangestellte, oder eben als Trainer für die neuen Mitglieder.

Wem der Sport zu kompliziert erscheint, dem liegt vielleicht das "19. Loch" mehr: Im Vereinsheim hat im geselligem Beisammensein nicht nur mancher Geschäftsmann schon wichtige Verträge ausgehandelt. Manch einer ist darüber sogar erst zum Golfen gekommen ...

Dirk Bitzer

Artikel merken