1982
< Jahr zurück  |  Jahr vor >
Wolfgang Niedecken (2. v.r.) mit seiner Band "BAP"

Wolfgang Niedecken (2. v.r.) mit seiner Band "BAP"
Quelle: dpa

Klicken für Großansicht


Themen

Kultur

Köln korrekt

BAP rockt am 10.06.1982 vor 300 000 Zuschauern auf den Bonner Rheinwiesen bei der Anti-Natogipfel-Demo

Eine Traumkulisse für eine Rockband, die gerade mal drei Jahre alt ist. Ein anderer Traum geht wenige Tage später in Erfüllung: BAP steht im heimischen Müngersdorfer Stadion auf derselben Bühne wie die Rolling Stones, als Vorgruppe. Bandleader Wolfgang Niedecken war noch ein paar Jährchen davor als normaler Zuschauer bei den Stones, bei seinem allerersten Konzert-Besuch.

Anfang der 80er feiert die Kölner Band ihre größten Erfolge, "Verdamp lang her", so ihr Superhit in der rheinischen Mundart. Kölschrock kam in Mode, in den 90ern beginnt für die "Brings" eine "superjeilezick".

Es geht aber auch ohne Kölsch in der Kölner Musikszene. Hochsprachlich kommt schon die Polit-Rockgruppe von "Floh de Cologne" in den 70ern groß raus, später Purple Schulz mit seinen "Verliebte Jungs" und schließlich auch der A-Capella-Chor "Wise Guys". "Köln ist einfach korrekt", unter diesem Songtitel plädieren die hochdeutsch vortragenden Vokalisten dennoch für kölsch: "Trotz Geklüngel und Filz: Kölsch ist besser als Pils!"

Walter Muffler

Artikel merken



Italienisch als neues Schulfach

  bullet weiter