1980
< Jahr zurück  |  Jahr vor >
Papst Johannes Paul II. küsst den Boden nach seiner Landung in Köln am 15.11.1980

Papst Johannes Paul II. küsst den Boden nach seiner Landung in Köln am 15.11.1980
Quelle: dpa

Klicken für Großansicht


Themen

Gesellschaft

Ganz eilig!

Aus dem Pappamobil strahlt die heilige Aura von Johannes Paul II am 15.11.1980 über Zehntausende.

Seine Lippen haben schon so manches Rollfeld geküsst. Nicht etwa, weil er Flugangst hätte, im Gegenteil: Johannes Paul II ist in der langen Riege der Päpste wohl der reisefreudigste.

Er nimmt gerne die Anlässe wahr, seine Herde rund um den Globus zu besuchen. Diesmal ist es der siebenhundertste Todestag des Kölner Theologen und Gelehrten Albertus Magnus, der auch weltlichen Mächten heute noch so wichtig ist, dass die örtliche Universität nach ihm heißt.

Zu feiern gibt es auch ein Domjubiläum: vor 100 Jahren wurde die Kathedrale vollendet. Baubeginn war übrigens 1248.

Dirk Bitzer

Artikel merken

Papst Johannes Paul am 15.11.80 in Nordrhein-Westfalen
Quelle: WDR