2007
< Jahr zurück  |  Jahr vor >
Loveparade Essen

Loveparade Essen
Quelle: dpa

Klicken für Großansicht


Themen

Kultur

Highway To Love

"Die gestrige Loveparade war genial! Wir hatten eine Menge Spaß bei euch in Essen! Vielen Dank, dass ihr eure Stadt als Tanzfläche zur Verfügung gestellt habt", hinterlässt Konstantin aus Aachen auf der städtischen Website.

Tags zuvor, am 25. August 2007, taumelt "Essen im Freudenrausch", wie ein gewisser "R" ganz euphorisch im Internet notiert, als in Europas künftiger Kulturhauptstadt 1,2 Millionen Raver die erste Loveparade Metropole Ruhr feiern - Motto: "Love Is Everywhere".

Von 1989 an war der alljährliche Techno-Umzug durch Berlin gezogen, wurde aber nach Schwierigkeiten mit den Senatsbehörden von den Veranstaltern ins Ruhrgebiet verlagert.

2008 kommen trotz Regens noch mehr Besucher nach Dortmund - 1,6 Millionen.

Loveparade-Geschäftsführer Rainer Schaller spricht sogar vom "Wunder von Dortmund": Die Parade wird live in 53 Länder übertragen. Erstmals ist auch ein Teilstück des Ruhrmetropolen-Highways B-1 für eine Veranstaltung gesperrt, passend zum Slogan der Loveparade 2008: "Highway To Love".

Als nächste Austragungsorte sind Bochum 2009, Duisburg 2010, Gelsenkirchen 2011 vorgesehen.

Aber das "Wunder von Dortmund" weckt auch Befürchtungen. Die Stadt Bochum zweifelt, ob sie die Menschenmassen transportieren und beherbergen kann, stehen doch unter anderem noch weitreichende Gleisbauarbeiten aus - und so muss der Loveparade-Veranstalter Anfang 2009 verkünden, dass das Fest 2009 nicht stattfinden wird.

2010 kommt es dann zu einer schrecklichen Katastrophe bei der bulletLoveparade in Duisburg: Bei einem Gedränge sterben 21 Besucher, 541 werden verletzt - 40 davon schwer.

Ein Ermittlungsverfahren gegen Veranstalter, Stadtverwaltung und Polizei wird eingeleitet - aber nach jahrelangen Ermittlungen wird die Eröffnung des Hauptverfahrens am 30. März 2016 abgelehnt.

Natürlich ist die Loveparade damit am Ende. Bereits am 25. Juli 2010 verkündete Veranstalter Schaller das offizielle Aus.

Walter Muffler

Artikel merken